Urlaub in Eichstätt

Bauwerke Willibaldsburg Eichstätt Burganlage Tourismus Bayern Fotografie Sehenswürdigkeiten

Die Willibaldsburg in Eichstätt im Naturpark Altmühltal

Die eindrucksvolle Schlossfestung liegt westlich der Altstadt auf dem Willibaldsberg.

1355 wurde die Burganlage gegründet und im 16 Jahrhundert von Martin von Schaumberg erweitert.

1609 entstand nach Plänen des Augsburger Stadtbaumeisters Elias Holl der Bau eines repräsentativen

Renaissanceschlosses nach italienischem Muster. Bis heute gilt dieses Fürstenschloss als einer der

wichtigsten Werke der deutschen Renaissance.

 Die Gesamtanlage beträgt 420 Meter und ist durch ihre Lage gut gesichert. Heute ist das Jura- Museum

in der Burganlage untergebracht, welches ständig Führungen und Sonderausstellungen organisiert.

Es besitzt zahlreiche Fossilien darunter den berühmten Eichstätter Archaeopteryx. Des weiteren gibt es ein

Museum für Ur- und Frühgeschichte welches die Entwicklungsgeschichte der Region von der Steinzeit bis zum

frühen Mittelalter eindrucksvoll dokumentiert. Der 1998 neu errichtete Bastiongarten zeugt von der einstigen Pracht

 des fürstbischöflichen Repräsentationsgartens und kann bei freiem Eintritt von Ostern bis Oktober besucht werden.

 

 

Die Willibaldsburg in Eichstätt

Burganlage auf dem Willibaldsberg in Eichstätt im Naturpark Altmühltal

Die Willibaldsburg in Eichstätt
Die Willibaldsburg in Eichstätt

Ein Besuch in Eichstätt sollte immer mit einer Besichtigung der Willibaldsburg verbunden werden

Die Willibaldsburg in Eichstätt
Die Willibaldsburg in Eichstätt

Die Burg beherbergt auch ein Museum der Frühgeschichte.

Residenzplatz

 

Link zu unserem Glasgravurshop
fotoshoplink www.bayernbilder.com

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz