Urlaub in Eichstätt

Eichstätt Naturpark Altmühltal Tourismus Ferienort Bayern Fotografie

Eichstätt ist eine Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis in Oberbayern.

Sie ist Sitz des Landkreises sowie der Verwaltung des Naturparks Altmühltal.

Eichstätt ist Bischofssitz des Bistums Eichstätt und gilt als Hauptort des Altmühltals. Durch den Hauptsitz der

Katholischen Universität Eichstätt- Ingolstadt ist sie die zweitkleinste Universitätsstadt Europas.

Bereits in der Zeit der Kelten befand sich eine kleine Ansiedelung im Bereich des heutigen Domes, die den Namen

Eistedd trug. Zwischen 80 bis 260 nach Christus beherbergte Eichstätt eine kleine römische Siedlung.

Im Jahre 740 nach Christus erfolgte die Errichtung eines Klosters durch Winfried Bonifatius und die Ernennung von

Willibald von Eichstätt  zum ersten Bischof im Bistum Eichstätt.

Drei große Baumeister prägen das Gesicht von Eichstätt im Naturpak Altmühltal.

Jakob Engel, ein Baumeister aus Graubünden schuf in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhundert, nach der Zerstörung der

Stadt durch den dreißigjährigen Krieg, den West- und Ostflügel der fürstbischöflichen Stadtresidenz sowie die Fassaden

seiner Bürgerhäuser und Domherrnhöfe. Er setzte den Grundstein für Eichstätts elegantes barockes Stadtbild.

Gabriel de Gabrieli wurde im Jahre 1714 zum Hofbaudirektor des fürstbischöflichen Hofbauamtes zu Eichstätt ernannt.

Ab dieser Zeit bis zu seinem Tod im Jahre 1747 schuf er allein in Eichstätt ca. 30 Bauwerke die alle seine

unverwechselbare Handschrift tragen. Er prägte wie kein Andere das Stadtbild dieser einzigartigen

Bischofs- und Universitätsstadt . Seine Grabstätte befindet sich auf dem heutigen Ostenfriedhof.

Maurizio Pedetti bewarb sich im Jahre 1750 erfolgreich um die Stelle des Hofbaudirektors der Stadt, die er bis zu seinem

Tod behielt. Neben den vielen erschaffenen Bauwerken in verschiedenen Baustilen zählt wohl zu den Bedeudesten die

Ausgestaltung des Residenzplatzes mit seiner hohen Mariensäule dem großen und kleinen Brunnen und dem mit Linden

besetztes Halbrondell. Auch die strahlenförmige Pflasterung des Residenzplatzes wurde nach seinen Plänen angelegt.

Barocke Fassaden, verspieltes Rokoko, historische Bürgerhäuser, Kirchen und Klöster prägen das Bild der Stadt.

Auch der prächtige Residenzplatz, ein geschlossenes, barockes Gebäudeensemble in unveränderten Form, der Dom

welcher als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Baudenkmäler Bayerns gilt oder die Willibaldsburg eine bis ins 18.

Jahrhundert repräsentative Burg und Sitz der Eichstätter Fürstbischöfe, beeindrucken den Touristen.

Abschließend sollte noch auf die vielen Kulturangebote und Veranstaltungen der Stadt

hingewiesen werden, die zusätzlich den Aufenthalt für jeden Besucher bereichern.

Eichstätt beherbergt mehrere Museen wie das Jura-Museum und das Museum für Ur- und Frühgeschichte in der

Willibaldsburg, das Museum Bergér im Harthof bei Eichstätt sowie das Diözesanmuseum mit Domschatz. Jedes Jahr

finden hunderte öffentliche Veranstaltungen unterschiedlichster Couleur statt wie zum Beispiel Konzerte, Open Air,

Theatervorführungen, Sportveranstaltungen, traditionelle Märkte und Feste sowie Veranstaltungen der Universität.

Die romantische Altmühl die sich durch den Urlaubsort windet, umgeben von einer wunderschöne

Naturlandschaft und den vielen einladenden Gasthäusern machen den Ferienort zu einem besonderen Erlebnis.

Die Umgebung bietet dem Radfahrer viele Möglichkeiten einer Radtour an, wie zum Beispiel entlang der Altmühl

nach Solnhofen, Dollnstein oder Pappenheim. Natürlich steht auch dem Wanderer eine Fülle von Wanderwegen zur

Verfügung und eine Kanufahrt auf der Altmühl bleibt ein unvergessenes Erlebnis.

Eichstätt verfügt natürlich auch über ein Frei- und Hallenbad, Minigolf, sowie Sport- und Campingplätze.

Auch ein angemeldeter Besuch ortsansässiger Kunsthandwerker ist möglich.

Ein Besuch von Eichstätt im Naturpark Altmühltal mit seinen Sehenswürdigkeiten kann ich nur empfehlen!

 

 

Residenzplatz in Eichstätt

Residenzplatz mit der Mariensäule Lindenhalbrondell und großem Brunnen in Eichstätt im Naturpark Altmühltal

Altmühl in Eichstätt

Die romantische Altmühl fließt direkt durch die einmalige barocke Stadt Eichstätt

Eichstätt

Das idyllische, im Tal liegende, Eichstätt ist von bewaldeten Hügeln umgeben.

Historische Bauwerke
Homepage von Eichstätt
Eichstätt Wikipedia

 

Link zu unserem Glasgravurshop
fotoshoplink www.bayernbilder.com

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz